WASSERSKI-CLUB CHAM

Geschenkidee

Seerettungsdienst

Anmeldung



Home Club History
Club-Geschichte
60 Jahre Wasserski-Club Cham, 50 Jahre Seerettungsdienst Ennetsee

60 Jahre Wasserski auf dem Zugersee

Am 15. Mai 1947 wurde der Wasserski-Club Cham als erster Deutsch-Schweizer Wasserski-Verein gegründet. Der vorgegebene Vereinszweck „Förderung des Wasserski- und Wettkampfsportes, Förderung der Jugendlichen sowie die Pflege der Kameradschaft“ wurde bis heute nachhaltig gelebt. Dies machte den WSC Cham zu einem der erfolgreichsten Wasserskiclubs der Schweiz. Der Verein bietet Hobbyfahrern und ambitionierten Sportlern ausgezeichnete Bedingungen. Jugendliche können sich in der Nachwuchsabteilung das technische Know how für den Leistungssport erarbeiten. Seinen Bekanntheitsgrad verdankt der Verein vielen nationalen und internationalen Erfolgen. Eine wichtige Rolle in der Vereinsgeschichte nimmt seit 50 Jahren auch die Durchführung des Seerettungsdienstes für die Gemeinden Cham, Hünenberg und Risch ein.

50 Jahre Seerettungsdienst auf dem Zugersee

Im Frühjahr 1957 nahm der Verein „Seerettungsdienst Ennetsee“ seine Aktivität im Ennetseegebiet auf. Der Verein bezweckt zur Entlastung der Gemeinden Cham, Hünenberg und Risch den Aufbau, die Organisation und die Durchführung eines geeigneten und wirksamen Seerettungsdienstes. Neben den drei Gemeinden sind der Wasserskiclub Cham und acht weitere Vereine Mitglied des Seerettungsdienstes. Die technische Abwicklung erfolgt durch den Wasserskiclub. Er stellt seit Beginn seine beiden Boote und die Bootsequipen zur Verfügung. Immer wenn die WSC-Boote zum Wasserskifahren ausrücken, melden sich die Bootspiloten bei der Zuger Polizeizentrale mit dem Funkspruch: „Der Seerettungsdienst Ennetsee rückt aus und ist über Funk erreichbar“. Für den Wasserskiclub bedeutet Wasserskifahren auch immer Einsatzbereitschaft für den Seerettungsdienst. Damit verbinden die Chamer Wasserskifahrer ihren Sport mit einem nützlichen Dienst an der Öffentlichkeit. Besonders in den Sommermonaten bietet der Wasserskiclub dank seiner Präsenzzeit auf dem See eine sehr rasche Reaktionsmöglichkeit bei Notsituationen.

Basis im Strandbad Cham

Die Basis des WSC Cham und des Seerettungsdienstes befindet sich im Strandbad Cham. Zur Infrastruktur zählen ein gut eingerichtetes Clublokal, zwei gedeckte Bootsplätze, zwei professionelle Wasserskiboote und ein clubeigenes Startfloss in der Chamer Bucht.

Plattform für Hobby- und Plauschfahrer

Der Wasserskiclub bietet Mitgliedern und Nichtmitgliedern ein professionelles Angebot. Beginner und Fortgeschrittene sind willkommen. Die Wasserski-Ausrüstung wird zur Verfügung gestellt. Jugendliche profitieren von stark reduzierten Fahrgebühren. Im Sommer werden Kurse angeboten.

Ein Herz für den Nachwuchs

Der WSC bietet für Jugendliche Schnupperkurse und ein geregeltes Training an. Der Nachwuchs wird durch eine eigene Gönnervereinigung unterstützt. Die sportlichen Erfolge des Clubs basieren auf der langjährigen Förderung des eigenen Nachwuchs.

Die sportlichen Highlights

Schon 1948 gewann Alex Häring in Evian die erste EM-Goldmedaille für die Chamer. 1965 triumphierte Alice Baumann als Europameisterin im Figurenfahren. Für den jüngsten Exploit sorgte Loris Lambrigger. Der amtierende U21-Europameister gewann seinen Titel im August 2006 an der U21-EM in Brüssel.

Das Jahr 1979 als sportlicher Meilenstein

Der eigentliche Milestone in der WSC-Sportgeschichte ist das Jahr 1979. Damals pilgerten erstmals mehrere Clubmitglieder ins Mekka des Wasserskisportes. Im Sunshine State Florida machten sie Bekanntschaft mit der internationalen Wasserskiszene. Das Wasserskiparadies war entdeckt. Die US-Coaches infizierten die Chamer mit der amerikanischen „You can do it – Mentalität“. Der Bann war gebrochen. Cham revolutionierte die Schweizer-Trickszene. Die Aufenthalte in den besten Wasserskischulen wurden zur Tradition. Der langjährige Know-how-Transfer von Florida nach Cham wirkte sich aus. Cham dominiert seither die Schweizer Meisterschaften im Figurenfahren. Die Chamer Nachwuchsfahrer gehören zu den besten Europas.

Revival des Thunderbolt

Zu den Meilensteinen in der WSC-Geschichte gehört das erste Wasserskiboot Thunderbolt. Das Gründungsmitglied Alfred Zweifel stellte dem Club 1947 sein Boot zur Verfügung. Allerdings musste der ehemalige Swissair-Flugzeugingenieur das 1934 gebaute Sportboot zuerst wasserskitauglich umbauen. Pionier Zweifel verpasste dem Thunderbolt neue Kolben und eine neue Kurbelwelle. Selbst einen neuen Geschwindigkeitsmesser erfand Zweifel für seinen Thunderbolt. Dank Zweifels Frisierkünsten soll Thunderbolt ganze 57 km/h geschafft haben. In Anbetracht der damaligen Ausrüstung und Skitechnik muss Thunderbolt für die Wasserskifahrer eine echte Herausforderung gewesen sein. Von Zweifels Erfindergeist profitierte auch der Seerettungsdienst. Zweifel erfand die erste, voll ausgerüstete Sturmwarnleuchte der Schweiz. Zusammen mit dem Ehrenpräsidenten Albert Suter (25 Jahre Präsident des Seerettungsdienstes) installierte er die Sturmwarnleuchte im Strandbad Cham. Jetzt wird der Name Thunderbolt auf den Zugersee zurückkehren. Zu Ehren der WSC- und Seerettungsdienst-Pioniere soll das neue Boesch-Boot anlässlich der Jubiläumsfeier auf den Namen Thunderbolt 1947 getauft werden.

Das Gründerjahr 1947 im neuen Logo

Ein Tribut an die Vergangenheit findet sich auch im neuen Clublogo. Das modern gestaltete Logo verweist markant auf das Jahr 1947. Mit der Jahrzahl 1947 und dem Bootsnamen Thunderbolt dankt die heutige Generation seinen älteren Mitgliedern, durch deren Adern so viel Herzblut für die beiden Vereine geflossen ist.

Gemeinsame Jubiläumsfeier auf dem Zugersee

Am 23. Juni 2007 werden der Wasserski-Club und der Seerettungsdienst Ennetsee ihr Jubiläum gemeinsam feiern. Hiezu werden die Organisatoren die MS Rigi chartern. Den Gästen wird einiges geboten. Die Bootstaufe des neuen Thunderbolds, eine Wasserskishow, die Präsentation des Seerettungsdienstes und am Abend das Feuerwerk des Zuger Seefestes zählen zu den Höhepunkten.

Zuletzt aktualisiert am Montag, 07. Juli 2008 um 20:43 Uhr
 

Wetter

Werbung

Dobler + Ingold Marinasport
Grosser Ausverkauf

Boesch Boats
Tradition und Inovation.

sportsgoods
offering the best, the newest and the unexpected. just try it!

www.wsc-cham.ch